Grundfos COMFORT mit AUTOADAPT Betriebsmodi

Grundfos COMFORT mit AUTOADAPT Betriebsmodi

Sie erhalten einen Einblick in die drei verfügbaren Betriebsmodi der Grundfos COMFORT mit AUTOADAPT Warmwasserumwälzpumpe.

Grundfos COMFORT mit AUTOADAPT wird mit zwei Temperatursensoren ausgeliefert.

Einer ist eingebaut, der andere ist ein Außenfühler.

Bei der Installation wird die Pumpe am Rücklaufrohr angebracht, während der Außensensor an der Versorgungsleitung angebracht und mit dem Band befestigt wird.

Für einen ordnungsgemäßen Betrieb muss der Sensor 25 bis 50 Zentimeter von dem Auslassanschluss der Warmwasserquelle angebracht werden.

COMFORT mit AUTOADAPT verfügt über drei Betriebsmodi, die leicht vom Display der Pumpe abgelesen werden können:

AUTOADAPT, 100 % und TEMPERATUR.

Aber wie funktionieren die verschiedenen Betriebsmodi?

Sehen wir uns zunächst AUTOADAPT an, die Standardeinstellung.

Nach der Installation wird die

Pumpe laufen, um so vom ersten Tag an möglichst hohen

Benutzerkomfort sicherzustellen.

Gleichzeitig beginnt die Pumpe damit, zu erkennen, wann ein Bedarf für Warmwasser besteht, indem sie die Temperaturdifferenz zwischen den beiden Sensoren misst.

Diese „Abtastereignisse“ werden kontinuierlich in einem internen 14-Tage-Kalender gespeichert.

Nach kurzer Zeit hat die Pumpe den Verbrauchsrhythmus des Haushalts erlernt.

Von nun an läuft sie nur bei Bedarf – durchschnittlich etwa 3 Stunden täglich – und spart so bis zu 96 % Strom und 48 % Wärmeverlust in den Rohren.

Im 100 %-Modus läuft die Pumpe durchgehend bei voller Geschwindigkeit.

Während dies für eine stets ausreichende

Warmwasserbereitstellung rund um die Uhr sorgt, ist der Preis dafür keinerlei

Einsparung bei Strom oder Wärme.

Und dann ist da noch der TEMPERATUR-Modus.

Er hält die Temperatur innerhalb eines definierten Bereichs, der durch die Temperatureinstellungen T-Stopp und T-Start gesteuert wird.

Diese werden anhand der

Maximaltemperaturen berechnet, die von den beiden

Sensoren gemessen werden.

Im Temperaturmodus sparen Sie Strom, aber die Wärmeeinsparungen sind geringer.

Gemeinsam sorgen die drei Modi für eine praktisch ausfallsichere und benutzerfreundliche Pumpe, mit der der Komfort nie zurückstehen muss.

In dem unwahrscheinlichen Fall eines Sensorausfalls stellt die Pumpe automatisch in den Temperaturmodus um, um den Komfort für die

Hausbesitzer sicherzustellen.

Dies war eine Einführung in die

Betriebsmodi der Grundfos

COMFORT AUTOADAPT: AUTOADAPT, 100 % und TEMPERATUR, für maximalen Komfort in Ihrem Zuhause.