Lernen Sie Alexandra kennen – unsere Powerfrau im Außendienst

Alexandra Weippert, External Sales Engineer

Zu meiner Person 

Nach dem Abschluss von der Realschule und eines Berufskollegs habe ich mich für ein Studium der Betriebswirtschaft entschieden. Danach habe ich direkt meine erste Stelle im Außendienst für ein Unternehmen im IT Softwarebereich angenommen. Vor einem guten Jahr wurde ich von Grundfos angeworben.

Mein Aufgabenbereich 

Ich arbeite derzeit bei Grundfos im Außendienst für den Bereich Industrie in der Region Bayern und Baden-Württemberg. Bei uns im Außendienst gleicht keine Woche der anderen. Ich betreue viele verschiedene Kunden wie zum Beispiel OEMs und Anlagenbauer und versuche vor Ort ein Verständnis für deren Bedürfnisse zu entwickeln, um daraufhin die beste Lösung ihrer Probleme zu präsentieren. In der Regel bin ich mindestens 3 Tage in der Woche unterwegs (teilweise auch mal mit Übernachtungen). Die restliche Zeit kümmere ich mich um administrative Dinge im Home Office.

Meine Motivation 

Bei Grundfos bringt man mir sehr viel Vertrauen entgegen. Ich wurde von Anfang an gut eingearbeitet - so kann ich selbstsicher beim Kunden auftreten.

Ich kann mir meine Arbeit einteilen und plane mir meine Termine selbst. Ich bin ein sehr offener und kommunikativer Typ - ich springe auch gerne mal ins kalte Wasser und mag die Herausforderung alleine beim Kunden Rede und Antwort zu stehen.

Ich fühle mich immer noch so wohl wie am ersten Tag! Menschlich und arbeitsinhaltlich bin ich hier komplett angekommen. Wir sind ein tolles Team und unterstützen uns gegenseitig. Auch die Zusammenarbeit mit meinem Vorgesetzen passt sehr gut – er gibt mir die Freiräume die ich brauche und hält mir den Rücken frei.

Der Spaß an der Arbeit treibt mich an!

Besonderes Arbeitsumfeld 

Bei Grundfos kann ich ganz ich selbst sein. Ich kann meine Persönlichkeit einbringen. Grundfos macht keine Unterschied zwischen Mann und Frau  - und auch die Kunden scheinen keine Vorurteile zu haben. Die Leistung steht im Mittelpunkt. Leider gibt es noch immer zu wenige Frauen die sich für Positionen im Außendienst interessieren. Dabei finde ich die Aufgaben sehr spannend.

Ich bin sehr gerne unterwegs beim Kunden  - ich könnte nicht den ganzen Tag nur vor dem Computer sitzen. Ich mag die Abwechslung und die Kommunikation mit den Kunden. Daher ist die Arbeit im Außendienst für mich ideal.  Es ist ein total motivierendes Erlebnis, wenn man einen neuen Kunden „knacken“ kann. 

Fun Fact

Ich hatte eine tolle Zeit während meines Auslandsstudiums in Südafrika. Allerdings würde ich, obwohl ich echt sportlich bin, nie wieder den Tafelberg zu Fuß besteigen (zumal der Gipfel im Nebel lag).

Lernen Sie Julian kennen − unseren Digital Native

Julian Betzer, Project Sales Engineer

Zu meiner Person 

Mein Name ist Julian und ich arbeite seit mittlerweile sechs Jahren bei Grundfos. Gestartet bin ich als Dualer Student. Nach drei Jahren konnte ich mein Maschinenbaustudium erfolgreich abschließen und wurde anschließend in das Team der Projektverfolgung übernommen. Mittlerweile arbeite ich seit zwei Jahren als Vertriebsingenieur im Innendienst für das Projektgeschäft „Wasserwirtschaft“ in der Vertriebsregion D-A-CH. Neben meiner beruflichen Tätigkeit absolviere ich derzeit ein MBA-Studium mit dem Ziel, wirtschaftliche Zusammenhänge besser zu verstehen und grundlegende Managementkompetenzen für meine weitere berufliche Entwicklung zu erwerben.

Mein Aufgabenbereich - wie ich einen Unterschied bei Grundfos mache

Zu meiner großen Freude überzeuge ich in meiner aktuellen Aufgabe meine Kollegen und Vorgesetzten mit meiner Lernbereitschaft, meinem Engagement sowie meinen Ergebnissen. Mein engagierter Einsatz für unsere Projekte und mein Ehrgeiz bestehende Fähigkeiten permanent weiterzuentwickeln, machen mich zu einem wertvollen Mitglied im Team. Diese berufliche Entwicklung bei Grundfos lassen mich bereits heute für die Zukunft in diesem Unternehmen vielversprechende Entwicklungsperspektiven erkennen.

In unserem Team bin ich der „Digital Native“ und bringe ich mich gerne ein, wenn es Fragen und Probleme zu digitalen Themen gibt. Daher war ich vor einigen Monaten besonders stolz auf das Vertrauen,  das mir entgegengebracht wurde. Mir wurde die Verantwortung für die technische Durchführung eines abschließenden Pumpentests einer offiziellen Kundenabnahme in unserem Werk in Südkorea übertragen. Während Kunden und Kollegen aus der Ferne per Livestream aus Europa zugeschaltet waren, haben ich zeitgleich vor Ort die technische Abnahme koordiniert. 

Was mich motiviert

Das Beste an meinem Job ist es, Teil eines funktionierenden Teams zu sein. Jeder unterstützt jeden. Das sorgt neben erfolgreichen und herausfordernden Projekten für jede Menge Spaß bei der Arbeit. Ich weiß, dass ich immer auf ein offenes Ohr stoße, wenn es irgendwo hakt. Wir sind ein Team aus sehr erfahrenen und jungen Kollegen und arbeiten eng mit den Key Account Managern im Außendienst zusammen. Alle ergänzen sich hervorragend – jeder im Team hat seine individuellen Stärken.

Gemeinsam suchen wir nach der besten Lösung für unsere Kunden. Die Herausforderung in der täglichen Arbeit besteht darin, dass jedes Projekt aufgrund variierender Kundenanforderungen ein Unikat ist. Dadurch bin ich im ständigen Austausch mit den internationalen Produktionsgesellschaften, der Entwicklungsabteilung, den Kunden sowie anderen Kollegen aus dem Vertriebsteam mit dem Ziel, einen Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen. Ein besonderes Augenmerk liegt hier auf den individuellen Kundenanforderungen, die wir möglichst explizit umsetzen möchten. Dies ist vermutlich der entscheidende Erfolgsfaktor, der uns von unseren Marktbegleitern unterscheidet.

Die besondere Grundfos-Atmosphäre

Dadurch, dass wir als Mitarbeiter bei Grundfos einen aktiven Beitrag dazu leisten, dass Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser erlangen, erhält die Arbeit bei Grundfos einen ganz eigenen, persönlichen Charakter. Unsere soziale Verantwortung differenziert uns sicherlich gegenüber vielen Unternehmen. Zudem haben wir diverse Nachhaltigkeits- und Energieeffizienzprojekte, die wir weltweit unterstützen. Es gibt nicht viele Unternehmen, die einem dies in Kombination mit einem tollen Job bieten können.

Bereits in meinem Bewerbungsgespräch konnte ich feststellen, dass bei Grundfos der Mensch im Mittelpunkt steht. Dieses einzigartige Betriebsklima bietet die Grundlage für ein sehr vertrauensvolles Miteinander, welches wir innerhalb des Teams und über Ländergesellschaften hinweg täglich leben und erleben dürfen. Ich genieße die Diversität, die Internationalität und die kulturelle Vielfalt bei Grundfos, die uns so besonders machen.

Fun Fact

Tatsächlich habe ich einmal meinen Hund zu Hause vergessen, als ich mit ihm Gassi gehen wollte…

Nach einigen Minuten stellte ich fest, dass ich mit Leine, aber ohne 😊 Hund unterwegs war, drehte um und sehe bis heute den enttäuschten Hundeblick als ich nach Hause kam, um ihn dann endlich mitzunehmen… 😉.