contenttype.faq

Frage: Wie kann die SQ/SQE vor Trockenlauf geschützt werden?

Antwort:

Die SQ-Pumpen verfügen über einen integrierten Trockenlaufschutz, der ohne einen entsprechenden Niveausensor auskommt. Bei Wassermangel wird die Pumpe nach Erreichen des voreingestellten Stromwertes abgeschaltet, um eine Überhitzung des Motors zu verhindern. Zu diesem Zweck überprüft die in der Steuerung CU 300/301 integrierte Software die Leistungsaufnahme. Ist die Leistungsaufnahme zu niedrig, wird die Pumpe fünf Minuten lang abgeschaltet. Nach Ablauf dieser Zeit wird ein automatischer Neustartversuch unternommen.

Der Stromwert, bei dem sich die Pumpe abschalten soll, wird bei der Inbetriebnahme der SQE über die Fernbedienung R100 oder Grundfos GO eingestellt. Die empfohlenen Einstellwerte sind in der Betriebsanleitung aufgeführt. Ändert sich die Kennlinie, ist ein neuer Abschaltwert mithilfe des PC-Tools "SQE - Drehzahlberechnung" zu berechnen.

Zusatzinformationen:

Erweitern Sie Ihr Fachwissen

Erfahren Sie, wie Sie den Stromverbrauch senken und gleichzeitig den Komfort sowie die Ausfallsicherheit bei Ihrer Anwendung steigern können. Lesen Sie dazu die Erfahrungsberichte unserer Kunden. Hier erfahren Sie, wie unsere Kunden vom ganzheitlichen Grundfos Ansatz für mehr Nachhaltigkeit und Effizienz profitieren und wie Sie mit intelligenten Lösungen Wasser und Energie sparen können. Durchsuchen Sie auch die Rubrik "Fachbeiträge" z. B. nach Schulungsunterlagen, Artikeln, Whitepapern und Videos, um auf gut informierter Basis die richtige Entscheidung für Ihre Anwendung treffen zu können.