Referenzen

Klosterstift Neuzelle

Das Kloster wurde 1268 von Marktgraf Heinrich dem Erlauchten gestiftet. In den Jahren 1300 bis 1330 wurde es errichtet. Nach dem 30 jährigen Krieg
waren große Teile der Anlage zerstört. Diese wurden nach 1648 im Stile des süddeutschen Barocks wieder aufgebaut. Die Neuzeller Klosterkirche gilt als der bedeutendste Sakralbau der Niederlausitz. 1996 wurde die öffentlich rechtliche „Stiftung Neuzelle“ vom Land Brandenburg gegründet. Bis 2007 konnte durch umfangreiche Baumaßnahmen der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt werden. Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist für die Wiederherstellung der Anlagen zuständig.