Eine vollständige Übersicht über Zubehörteile für Solaranlagen

Eine vollständige Übersicht über Zubehörteile für Solaranlagen

Verschaffen Sie sich einen vollständigen Überblick über die vielen Zubehörteile für solarbetriebene Wasserpumpenlösungen.

Solarbetriebene Pumpenanlagen umfassen zahlreiche Zubehörteile. Diese eignen sich für verschiedene Bedingungen. Von Trockenlaufschaltern bis zu Fernüberwachungsanlagen – in diesem kurzen Modul stellen wir Ihnen die Zubehörteile vor, die Grundfos für Solaranlagen anbietet. Fangen wir gleich an. 

Wir beginnen mit dem Gleichstrom-Leistungsschalter. Ein Gleichstrom-Leistungsschalter eignet sich gut für Solarmodule. Er trennt ihre Stromversorgung, sodass Wartungsarbeiten sicher durchgeführt werden können. Darüber hinaus lässt sich ein Gleichstrom-Leistungsschalter an jedem String eines Solarmodul-Arrays montieren. So können Störungen leichter gefunden werden. Denn zum Prüfen der Verdrahtung lassen sich einzelne Stränge trennen.

Kommen wir zum Überspannungsableiter. Der Ableiter schützt vor Gewittern und Blitzeinschlägen in der Nähe. Er schützt jedoch nicht, falls der Blitz direkt einschlägt. Indem er vor diesen Wetterphänomenen schützt, verlängert er die Lebensdauer der Solarwechselrichter. Auch schützt er die Solarmodule.

Es gibt zudem Kombinationsgeräte. Ein Kombinationsgerät bringt die Leistung mehrerer Solarmodul-Strings zusammen. Kombinationsgeräte sind in verschiedenen Formen erhältlich. Bei einer einfachen Lösung sind die Kabel direkt an die Solarmodul-Strings angeschlossen. Eine erweiterte Lösung umfasst Sicherungen, Möglichkeiten zur Gleichstrom-Trennung und den zuvor genannten Überspannungsableiter als Schutz.

Ein Sinusfilter eignet sich nur für externe Frequenzumrichter mit 380 V AC oder mehr. Er schützt Motoren entscheidend vor Verschleiß. 

Externe Frequenzumrichter nutzen die Pulsbreitenmodulation, um Sinuswellen zu erzeugen. Das führt zu Spannungs- und Stromspitzen, die die Motorisolierung beschädigen. 

Der Sinusfilter verlängert die Motorlebensdauer, verringert die Anlagenbelastung und minimiert die Geräuschbildung.

Betrachten wir nun den Trockenlaufschalter. Die Pumpe muss immer in Wasser eingetaucht sein. Anderenfalls besteht ein hohes Risiko, dass sie beschädigt wird. Die SQFlex hat einen integrierten Trockenlaufschalter. Die SP-Pumpe benötigt jedoch eine zusätzliche Komponente gegen Trockenlaufen. Ist ein Trockenlaufen möglich, empfehlen wir einen Trockenlaufschalter für die Pumpen. 

Mit einem Trockenlaufschalter in einer Unterwasserpumpe erkennt Ihre Anlage einen sinkenden bzw. zu niedrigen Wasserspiegel im Bohrloch. Für Oberflächenwasserpumpen empfehlen wir einen Ultraschallschalter, um Wasser im Rohr zu erfassen.

Der galvanische Schutz besteht aus Zink-Anoden. Sie verhindern Korrosion im Wasser. Die kleinen Opfer-Anoden schützen vor einem hohen Chloridgehalt oder Brackwasser. Je nach Qualität des Wassers sollten die Zink-Anoden gelegentlich ausgetauscht werden. 

Nun betrachten wir den Kühlmantel. Dieser stellt die Kühlung des Motors sicher. Er ist auch entscheidend, wenn Wasser oberhalb der Pumpenanlage in das Bohrloch eindringt. Denn anderenfalls gelangen Sand und Schlamm in den Pumpeneinlass. Ohne Kühlmantel dringt beides in die Pumpe ein und beschädigt sie. 

Grundfos bietet außerdem Steuerungen an. Die Steuerung CU 200 für die Grundfos SQFlex ermöglicht das Hinzufügen eines Schwimmerschalters. Ist der Vorlagebehälter voll, signalisiert der Schwimmerschalter der CU 200 das Abschalten der Pumpe. 

Die Steuerung IO 101 bietet weitere Möglichkeiten. Sie ermöglicht im Pumpenbetrieb ein automatisches Umschalten zwischen Solarmodulen und Wechselstrom als Stromquelle. Beide Steuerungen wurden speziell für die SQFlex entwickelt. Die IO 101 funktioniert aber auch mit einer CRFlex-Pumpe.

Auch Lösungen zur Fernüberwachung sind erhältlich. Solaranlagen werden meist an entlegenen Orten installiert. Daher können Menschen nicht immer vor Ort sein und die Anlage manuell überwachen. Daher ist es besonders wichtig, Überwachungslösungen wie das Grundfos Remote Management zu verwenden. Es überwacht solarbetriebene Pumpenanlagen. 

So bekommen Sie sofort konkrete Daten zum Betrieb, Trendkurven sowie Alarme und Warnungen angezeigt. Auf diese Weise können Sie auf sämtliche Probleme reagieren und die Anzahl der Serviceeinsätze minimieren.     

Das waren die Zubehörteile für Solaranlagen von Grundfos. Jetzt sind Sie bestens auf das Auswählen von Zubehör für solarbetriebene Pumpenanlagen vorbereitet.