Einführung in die MAGNA3-Umwälzpumpe

Einführung in die MAGNA3-Umwälzpumpe

Erhalten Sie eine Einführung in die MAGNA3-Umwälzpumpe und ihre Vorteile.

Kunden legen zunehmend Wert auf Effizienz. Daher rückt bei Gebäudebetreibern das ungenutzte Potenzial hocheffizienter Umwälzpumpen in den Fokus. Von ihrer überlegenen Hydraulik und dem verbesserten Rotor bis hin zu einem eingebauten Differenzdrucksensor sorgt jedes Detail der MAGNA3 für mehr Effizienz. Die Nassläuferpumpe ist zudem wartungsfrei. Die MAGNA3 übertrifft die ErP-Anforderungen und senkt im Vergleich zu herkömmlichen Umwälzpumpen den Energieverbrauch um 75 %.

Auch kann sie Temperaturen von bis zu -10 °C standhalten. Das macht sie zur idealen Wahl für die Kühlung, Heizung und Warmwasserzirkulation in Gewerbegebäuden sowie für Erdwärmepumpen- und Solarthermieanlagen. Die intelligente MAGNA3 ist leicht zu installieren und zu bedienen. Sie kann die Wärmemenge erfassen und drahtlos kommunizieren, wodurch die Bedienung per Grundfos GO möglich ist.

Zusätzliche Ein- und Ausgänge steigern die Anlagenintelligenz und über den CIM-Steckplatz kann die MAGNA3 mit jeder Gebäudeleittechnik kommunizieren. Dafür stehen zahlreiche Feldbus-Systeme wie LON, BACnet, Profibus, GENIbus, MODbus, GSM/GPRS und Ethernet zur Verfügung. Neben der integrierten AUTOADAPT-Technologie für mehr Komfort und Effizienz bietet die MAGNA3 eine neue FLOWADAPT-Regelungsart, die Drosselventile überflüssig macht.

Die MAGNA3-Reihe ist für Förderhöhen von bis zu 18 m und Förderströme von bis zu 70m3/h geeignet. Bei über 150 Einzel- und Doppelkonfigurationen aus Gusseisen oder nichtrostendem Stahl ist auch für Ihre Anwendung stets das Passende dabei. Die MAGNA3 baut auf 40 Jahren Erfahrung auf und wurde über 1.000.000 h lang strengen Tests unterzogen.

So können Sie sich sicher sein, dass die MAGNA3 die Betriebssicherheit liefert, die Sie von Grundfos erwarten.