Fachwissen

Komplizierte Auswahl, Auslegung oder Installation?

Auswahl und Auslegung einer Druckerhöhungspumpe können schwierig und zeitaufwendig sein. Auch die Installation einer solchen Pumpe kann sich kompliziert gestalten. Generell gilt: Eine falsche Auswahl und Auslegung der Komponenten führt möglicherweise zu längeren Installationsarbeiten und unzureichenden Installationen, die die Anforderungen der Druckerhöhungsanlage nicht erfüllen können.

Sehen Sie sich das Video an und erfahren Sie, wie Sie Druckerhöhungsanlagen für Wohngebäude verbessern können


Auswahl und Auslegung einer Druckerhöhungspumpe – wo fängt man an?

Es gibt viele verschiedene Komponenten, die beim Entwurf und Bau einer Druckerhöhungsanlage für Wohngebäude eine Rolle spielen. Auch wenn es offensichtlich zu sein scheint: Einige Druckerhöhungspumpen funktionieren in bestimmten Situationen besser als andere. Mitunter lässt sich nur schwer in Erfahrung bringen, welche Pumpe die Anforderungen Ihrer Anwendung am besten erfüllt und welche Komponenten Sie für eine optimal ausgelegte Anlage benötigen. Eine falsche Auswahl von Pumpe, Behälter oder Druckregler kann zudem zu Zeitverlusten von bis zu vier Stunden führen, wenn die richtigen Komponenten neu beschafft werden müssen.


Lange und komplizierte Installation

Herkömmliche Druckerhöhungsanlagen können komplex sein. Sie bestehen aus vielen verschiedenen Komponenten, darunter Ausdehnungsgefäße, Pumpen, Ventile und Steuerungssysteme. All diese Komponenten müssen in einer Lösung vereint sein. Eine größere Komplexität bedeutet eine längere Installationszeit und ein höheres Risiko, die falschen Komponenten zu kaufen. Der Zeitaufwand für die Beschaffung von Komponenten oder das erneute Montieren von Rohren kann die Installationszeit um bis zu zwei Stunden verlängern. Zudem werden dadurch zusätzliche Kosten für die Kunden verursacht, was zu Unzufriedenheit führt.

Begrenzter Platz am Aufstellungsort

Der begrenzte Platz ist das häufigste Problem beim Installieren einer Druckerhöhungspumpenanlage. In den meisten Fällen muss die Anlage erweitert und ein anderer Platz für die Pumpe gefunden werden. Oder die Pumpe muss an die bestehende Anlage angepasst werden. Das kann zeitaufwendig und kompliziert sein und die Kundenzufriedenheit verringern. Soll eine Druckerhöhungsanlage installiert werden, die nicht für den vorgesehenen Aufstellungsort geeignet ist, kann sich die Installationszeit um bis zu zwei Stunden verlängern. Darüber hinaus werden Mehrkosten durch die zusätzlichen Rohrleitungen und Fittings verursacht.


Eine kompakte Komplettlösung

Bei der SCALA-Druckerhöhungsanlage von Grundfos handelt es sich um eine Komplettlösung, die alle Komponenten in einem einzigen Gehäuse vereint. Diese kompakte Lösung ermöglicht eine schnelle und einfache Installation, wodurch Sie Zeit für andere Arbeiten sparen. Die Mehrzwecklösung ist für jede Anwendung geeignet und kann sowohl drinnen als auch draußen aufgestellt werden. Dadurch gestalten sich Auswahl und Auslegung einfacher als bei herkömmlichen Druckerhöhungsanlagen.

Schnelle und einfache Installation

Als vollständig integrierte Komplettlösungen können unsere Pumpen in drei einfachen Schritten installiert werden:

  1. Schließen Sie die Rohrleitungen an: Dank dem verstellbaren Zulauf- und Druckstutzen können Sie die Pumpe um +/- 5° drehen, um eine schnelle Installation zu ermöglichen.
  2. Füllen Sie Wasser in die Pumpe: Der große Einfüllstopfen ermöglicht ein schnelles und einfaches Befüllen mit Wasser. Sie müssen die Pumpe mit mindestens 1,7 Liter Wasser befüllen.
  3. Schließen Sie die Pumpe an die Steckdose an. Die Pumpe wird aktiviert.

Sehen Sie sich unser kurzes Tutorial zur Installation der SCALA2 an.


Sind Sie sich unsicher, ob Sie die Installation ordnungsgemäß vorgenommen haben? Denken Sie daran: Sie können sich stets unsere Kurzanleitung ansehen, die mit der SCALA2-Pumpe geliefert wird.

Die SCALA2 liefert standardmäßig einen Wasserdruck von 3 bar – unabhängig vom Eingangsdruck und der Anzahl der geöffneten Wasserhähne. Dadurch spart man sich im Grunde genommen die Zeit für die Inbetriebnahme.

Für eine schnelle Inbetriebnahme der SCALA1 können Sie die Pumpe einfach über das Bedienfeld konfigurieren. Um das Beste aus der Pumpe herauszuholen, verwenden Sie die App Grundfos GO REMOTE und lassen Sie sich durch die Online-Konfiguration führen.

Quellen

Testen Sie Ihr Können

Sind Sie bereit um sich der Grundfos Swipe Challenge zu stellen? 

Schließen Sie sich 57.000 Installateuren an

Melden Sie sich an und erfahren alles zu neuen Produkten, Tools, Schulungen und Events