FAQ

Frage: Wie hoch darf bei Unterwasserpumpen der Sandgehalt im Fördermedium maximal sein?

Antwort:

Der maximale Sandgehalt im Wasser darf 50 g/m³ nicht überschreiten. Ein höherer Sandgehalt verringert die Lebensdauer der Pumpe und erhöht das Risiko, dass die Pumpe blockiert.

Zusatzinformationen:

Erweitern Sie Ihr Fachwissen

Erfahren Sie, wie Sie den Stromverbrauch senken und gleichzeitig den Komfort sowie die Ausfallsicherheit bei Ihrer Anwendung steigern können. Lesen Sie dazu die Erfahrungsberichte unserer Kunden. Hier erfahren Sie, wie unsere Kunden vom ganzheitlichen Grundfos Ansatz für mehr Nachhaltigkeit und Effizienz profitieren und wie Sie mit intelligenten Lösungen Wasser und Energie sparen können. Durchsuchen Sie auch die Rubrik "Fachbeiträge" z. B. nach Schulungsunterlagen, Artikeln, Whitepapern und Videos, um auf gut informierter Basis die richtige Entscheidung für Ihre Anwendung treffen zu können.