4 Fragen Fortgeschritten

ECADEMY Test

33 - Eine Einführung in die digitale Dosierung

Dieser Kursus beinhaltet 4 Fragen und kann jederzeit wiederholt werden.

Sie müssen alle Fragen richtig beantworten, um den Test zu bestehen und den Kursus zu beenden..

Test starten

Frage 4 von 4 Fortgeschritten

Sie haben nun alle Fragen beantwortet.

Senden Sie Ihre aktuellen Antworten und erhalten Sie Ihr Testergebnis.

Senden

Testergebnis

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben den Test bestanden und den Kursus abgeschlossen. 33 - Eine Einführung in die digitale Dosierung

Erhaltene Abzeichen:

Weiterlernen Zu MyEcademy wechseln

Leider haben Sie den Test 33 - Eine Einführung in die digitale Dosierung - dieses Mal nicht bestanden.

Correct
Q: Warum sind FCM-Module in digitale Dosierpumpen eingebaut?
A: Zum Sicherstellen einer genaueren Durchflussmessung und damit einer besseren Dosierleistung
Correct
Q: Wie erfasst das FCM-Modul sämtliche Durchflussveränderungen in der Anlage?
A: Durch Erzeugen eines Alarms bei Druckaufbau, wenn der Durchfluss blockiert ist, durch Reagieren auf andere Störungen wie Kavitation oder Rohrbruch und durch Abschalten der Anlage, wenn schwerwiegende Störungen festgestellt werden
Correct
Q: Bei welchen Dosiermengen funktioniert die digitale Dosierung am besten?
A: Bei sämtlichen Dosiermengen
Correct
Q: Warum ist die Anpassung der Hublänge bei der digitalen Dosierung überflüssig?
A: Durch die Regelung der Hubgeschwindigkeit, die entweder in die digitale Dosierpumpe oder den Schrittmotor integriert ist und eine Dosierung mit konstanter Menge sicherstellt