8 Fragen Fortgeschritten

ECADEMY Test

29 - Einführung in die Temperaturregelung

Dieser Kursus beinhaltet 8 Fragen und kann jederzeit wiederholt werden.

Sie müssen alle Fragen richtig beantworten, um den Test zu bestehen und den Kursus zu beenden..

Test starten

Frage 2 von 8 Fortgeschritten

2 Wie ist das Verhältnis zwischen den Anschaffungs- und Betriebskosten bei einer Temperaturregelungsanlage?

Frage 4 von 8 Fortgeschritten

4 Wie lang ist die erwartete Amortisationszeit für die Investition in eine Anlagenoptimierung?

Frage 7 von 8 Fortgeschritten

7 Wie kann man verhindern, dass beim Fördern von Heißwasser mit Temperaturen von weit über 120°C Störungen auftreten?

Frage 8 von 8 Fortgeschritten

Sie haben nun alle Fragen beantwortet.

Senden Sie Ihre aktuellen Antworten und erhalten Sie Ihr Testergebnis.

Senden

Testergebnis

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben den Test bestanden und den Kursus abgeschlossen. 29 - Einführung in die Temperaturregelung

Erhaltene Abzeichen:

Weiterlernen Zu MyEcademy wechseln

Leider haben Sie den Test 29 - Einführung in die Temperaturregelung - dieses Mal nicht bestanden.

Correct
Q: Warum benötigt man für eine Kühlanlage, in der Propylenglykol als Kältemittel eingesetzt wird, Pumpen mit überdimensionierten Motoren?
A: Im Vergleich zu Leitungswasser ist die Viskosität und die Dichte von Propylenglykol höher.
Correct
Q: Wie ist das Verhältnis zwischen den Anschaffungs- und Betriebskosten bei einer Temperaturregelungsanlage?
A: 1:20
Correct
Q: Wie werden Temperaturregelungsanlagen normalerweise geregelt?
A: Pumpen mit konstanter Drehzahl und Drosselventile regeln, wie viel Wasser in den Wärmetauscher fließt.
Correct
Q: Wie lang ist die erwartete Amortisationszeit für die Investition in eine Anlagenoptimierung?
A: 1-5 Jahre
Correct
Q: Welche Temperaturregelungsanlagen bieten das größte Optimierungspotenzial?
A: Temperaturregelungsanlagen, die über Drei-Wege-Ventile geregelt werden und ihren Betrieb an die Last anpassen
Correct
Q: Warum ist Ammoniak ein effizientes Kältemittel?
A: Ammoniak kann große Wärmemengen absorbieren, wenn es verdampft.
Correct
Q: Wie kann man verhindern, dass beim Fördern von Heißwasser mit Temperaturen von weit über 120°C Störungen auftreten?
A: Pumpe mit doppelter Wellendichtung oder einem luftgekühlten Wellendichtungssystem verwenden
Correct
Q: Welches Belastungsprofil profitiert am meisten von einer bedarfsorientierten Regelungsanlage?
A: Niedriger Förderstrom mit relativ wenigen Spitzenzeiten im Tagesverlauf