Eine Einführung in die Wiederverwendung von industriellem Abwasser und die Gründe für die Implementierung in Industrieprozessen

Eine Einführung in die Wiederverwendung von industriellem Abwasser und die Gründe für die Implementierung in Industrieprozessen

Hier lernen Sie die verschiedenen Anwendungsgebiete für die Brauchwasser-Aufbereitung kennen und erfahren, warum viele Branchen bei ihren Industrieprozessen auf die Wiederverwendung von Wasser zurückgreifen.

Weil in der Industrie viel Wasser verbraucht wird, erhöht ein System zur Wiederverwendung von industriellem Abwasser die global verfügbare Wassermenge.

In diesem Modul lernen Sie die verschiedenen Anwendungsgebiete für die Brauchwasser-Aufbereitung kennen und erfahren, warum viele Branchen bei ihren Industrieprozessen auf die Wiederverwendung von Wasser zurückgreifen.

Eine Wiederverwendung von Wasser passt ideal zum sechsten Ziel der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Bei diesem geht es um die Wasseraufbereitung im Allgemeinen und die Brauchwasser-Aufbereitung im Besonderen.

Das Ziel von SDG 6 besteht in der Sicherstellung der Verfügbarkeit sowie dem nachhaltigen Verwalten von Wasser und sanitären Anlagen für alle. Ein Ziel, das Grundfos aktiv unterstützt.

Die Industrie hat viele Gründe für das Implementieren eines Wasseraufbereitungssystems. Die wichtigsten Argumente für die Wiederverwendung von Wasser sind folgende:

Wassermangel und die abnehmende Verfügbarkeit von sauberem Wasser. Beides wird in SDG 6 der UN betont

Weniger Kosten für abgerechnetes Wasser und Abwasser, Energieverbrauch und den Einsatz von Chemikalien und außerdem das Schaffen der Möglichkeit zum Extrahieren wertvoller Verbindungen aus verunreinigtem Wasser

Regulatorische Anforderungen für Trinkwasser und Brauchwasser werden immer strenger

Technologietreiber in Form von sich wandelnden Demografien sowie mehr und neuen Schadstoffen, wie z. B. Mikroplastik, erfordern alternative Technologien für neue Lösungen

Viele Branchen verfolgen jedoch einen konservativen Ansatz. Sie beklagen häufig das Fehlen eines Machbarkeitsnachweises für die verwendete Technologie und betonen die Notwendigkeit einer maßgeschneiderten Lösung. Auch ein Mangel an Kontrolle und Regulierung kann diese Branchen zurückhalten.

Bei einer wohlüberlegten Herangehensweise werden die überzeugenden Gründe und Vorteile eines Wasserwiederverwendungssystems jedoch offensichtlich.

Beginnen wir mit einem kurzen Blick auf die gängigsten Kategorien von Wasser in der Industrie. An Industriestandorten findet man Wasser praktisch überall, und es wird in Form von Prozesswasser, Kühlwasser, Reinigungswasser und dergleichen intensiv genutzt. Doch diese Nutzung führt zur Verunreinigung, was die Notwendigkeit zur Reinigung und Aufbereitung nach sich zieht.

Die Brauchwasser-Aufbereitung besteht aus vier Anwendungsbereichen: konzentriertes und industrielles Abwasser sowie Salzwasser und industrielles Reinwasser.

Grundfos beliefert alle vier Bereiche, doch in diesem Modul fokussieren wir uns auf konzentriertes und industrielles Abwasser.

Wenn wir eine Fabrik betreten, stoßen wir zunächst auf die Wasserzufuhr bzw. das Speisewasser. Dieses Wasser kann entweder direkt eingesetzt werden oder muss für seinen späteren Verwendungszweck erst aufbereitet werden. Hier sehen wir, wie das Wasser in den Industrieprozess gespeist wird.

Nach der Behandlung und dem Gebrauch, z. B. als Prozesswasser oder Reinigungswasser, ändert sich die Wasserqualität, und eine direkte Abgabe in die Umwelt ist nicht möglich. Daher ist eine biologische, physische oder chemische Behandlung notwendig.

Je nach der Charakteristik dieses Abwassers erfordert seine Reinigung verschiedene Schritte. Allgemein gesagt sind biologische Behandlung, Partikel- und Ionenenabscheidung (mittels Ultrafiltration bzw. Umkehrosmose) die am häufigsten verwendeten Methoden.

Fassen wir die Inhalte aus diesem Modul noch einmal zusammen:

- Prozesswasser, Kühlwasser und Reinigungswasser sind typische Bereiche, die sich in Industrieprozessen durch eine hohe Wasserentnahme auszeichnen.

- Es gibt viele Gründe für die Behandlung und Wiederverwendung dieses Wassers, z. B. Wassermangel, Kosten, regulatorische Anforderungen und die Verfügbarkeit neuer Technologien.

- Die Anwendungsbereiche für die Brauchwasser-Aufbereitung, auf die wir uns hier im Zusammenhang mit der Wiederverwendung von Abwasser konzentrieren, sind konzentriertes Abwasser und industrielles Abwasser.