Artikel

Whitepaper: Delta-T bei Einrohr-Heizungsanlagen in Gewerbegebäuden

Wärmeverluste reduzieren und Anlagenwirkungsgrad erhöhen

Ausgangslage:

Bei einer Einrohr-Heizungsanlage gelangt warmes Wasser, das in der Regel oben im Gebäude erzeugt wird, über die Rohrleitungen nach unten, wodurch die Heizkörper nacheinander erwärmt werden. Ist ein Heizkörperventil geschlossen, gelangt das Wasser direkt von der Vorlaufleitung zur Rücklaufleitung. Dadurch steigt die Rücklauftemperatur, sodass die Temperaturspreizung abnimmt. Bei Fernwärme kann der Netzbetreiber den Gebäudeeigentümer auffordern, die Rücklauftemperatur zu senken und gegebenenfalls Zusatzgebühren erheben.

Die Grundfos Lösung:

Im ersten Schritt sollte die Hauptpumpe in der Anlage durch eine temperaturdifferenzgesteuerte Grundfos TPE-Pumpe ersetzt werden. Damit ist jedoch noch nicht sichergestellt, dass die Wohnungen im Gebäude, die am weitesten von der Pumpe entfernt liegen, ausreichend mit Wärme versorgt werden. Deshalb empfiehlt Grundfos, einen Sensor an der kritischen Stelle der Anlage zu installieren, der den Differenzdruck zwischen Vor- und Rücklauf überwacht. Durch diese Kombilösung wird ein wirtschaftlicher Betrieb ermöglicht und gleichzeitig der bestmögliche Komfort für die Bewohner erreicht.

Erfahren Sie, wie die Mieter eines siebenstöckigen Gebäudes in Langenæs, Dänemark, ihre Heizkosten mit der in der Grundfos TPE integrierten Differenztemperatur-Steuerung erheblich reduzieren konnten.

Weitere zugehörige Artikel und Fachbeiträge

Finden Sie zugehörige Artikel mit den neuesten Forschungsergebnissen und Erkenntnissen aus dem Bereich der Pumpentechnologie.

Laden Sie das Whitepaper jetzt herunter

Füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus und geben uns Ihre Zustimmung, zum Erhalt personalisierter Informationen von Grundfos.

Fehler. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Wenn Sie mit der Registrierung zum Grundfos Marketing Service fortfahren wollen, müssen Sie Ihre ausdrückliche Zustimmung durch Anklicken des Kontrollkästchens geben. Bitte lesen Sie den Zustimmungstext sorgfältig durch, bevor Sie das Kontrollkästchen anklicken. Falls Sie die Zustimmung verweigern, wird der Registrierungsvorgang abgebrochen.

AC_language

Vielen Dank!

Sie haben unser Whitepaper Delta-T in Einrohr-Heizungsanlagen in Gewerbegebäuden angefordert. Wir senden Ihnen in Kürze eine Bestätigungsmail an die angegebene E-Mail-Adresse zu. Sofern Sie uns noch keine Zustimmung erteilt haben, erhalten Sie gemäß DSGVO eine E-Mail-Nachricht mit Bitte um Bestätigung. Im Anschluss können wir Ihnen das geforderte Dokument zukommen lassen.

Systembedingt kann dieser Vorgang bis zu 30 Minuten dauern.

Bitte prüfen Sie hierzu auch Ihren Spam-Ordner.

Einfache Installation und Inbetriebnahme

Hier zeigen wir Ihnen, wie einfach die Grundfos TPE3 in HKL-Anlagen installiert und in Betrieb genommen werden kann. Die TPE3 steigert den Komfort für den Endverbraucher, ist flexibel einsetzbar, passt sich den Lastanforderungen in Ihrem Gebäude an und kann problemlos in jede Gebäudeleittechnik eingebunden werden.