Fachwissen

Industrielle Wasseraufbereitung: Erfüllen Sie schnell und flexibel sämtliche Anlagenanforderungen

So können Sie mithilfe von Grundfos iSOLUTIONS die Anlagenleistung und die Betriebssicherheit erhöhen und gleichzeitig den Zeitaufwand für Dokumentationen verringern

 

Ist Ihre Wasseraufbereitungsanlage flexibel genug, um mit Schwankungen umzugehen? Die Anforderungen an die Wasserqualität und den Wasserverbrauch unterliegen stetigen Veränderungen. Das bedeutet, dass Ihre Anlage flexibel genug sein muss, um jederzeit erforderliche Anpassungen vorzunehmen und gleichzeitig eine zuverlässige Leistung zu erbringen.

Liefert Ihnen Ihre Anlage die richtigen Erkenntnisse über die Leistung, damit Sie schnell und entschlossen handeln können? Eine weitere Herausforderung zahlreicher Wasseraufbereitungsanlagen besteht heutzutage darin, dass zu wenige Daten zu sich verändernden Parametern vorliegen. Dieses fehlende Wissen kann zu einer falschen Dosierung und einer ineffizienten chemischen Behandlung führen, die letztendlich eine schwächere Anlagenleistung nach sich ziehen kann.

Verfügen Sie außerdem über ausreichende Daten, um sicherzustellen, dass Ihre Wasseraufbereitung sämtliche Konformitätsanforderungen erfüllt? Wenn Sie nicht über eine ausreichende Dokumentation verfügen, kann dies zu Problemen beim Erfüllen behördlicher Vorgaben führen. Die meisten Berichte werden noch immer manuell erstellt. Das ist nicht nur zeitaufwendig, sondern auch fehleranfällig und kann Bußgelder wegen nicht konformer Dokumentationen nach sich ziehen.

Bei der industriellen Wasseraufbereitung – genauer gesagt bei Anwendungen zur Wasserwiederverwendung – treten die oben genannten Probleme noch stärker auf und müssen angegangen werden.

Intelligente und flexible Anlagen?

Was wäre, wenn Sie mit einer flexiblen Pumpenlösung sofort auf Anlagenschwankungen reagieren könnten? Die intelligenten CRE-Pumpen von Grundfos können im Zusammenspiel mit Direct Sensors automatisch den Betriebspunkt anpassen, um in einer Membrananlage einen konstanten Permeatstrom aufrechtzuerhalten. Dadurch sinkt nicht nur die Komplexität, auch die Anlagenleistung wird optimiert.

Und was wäre, wenn Sie auch noch die wichtigsten Komponenten Ihrer Wasseraufbereitungsanlage überwachen könnten? Das ist ganz einfach: mit der CRE und Direct Sensors, unserer SMART Digital DDA-FCM, dem Mess- und Regelungssystem DID sowie unserer Lösung Grundfos Machine Health. Damit können Sie die Leistung Ihrer Wasseraufbereitungsanlagen sowie den Zustand der Pumpen und anderer Anlagen überwachen – aus der Ferne oder vor Ort. Das wiederum bedeutet, dass Sie in Echtzeit auf Probleme und Schwankungen reagieren können. Ihre Entscheidungen treffen Sie dabei aufgrund von Anlageninformationen.

All diese intelligenten, vernetzten Lösungen sind auf maximale Flexibilität ausgelegt. Wenn Sie also die Betriebssicherheit und Leistung Ihrer Anlage erhöhen und gleichzeitig das Erstellen von Dokumentationen bei der Wasseraufbereitung vereinfachen möchten, sind Sie bei Grundfos iSOLUTIONS genau richtig.

Erweitern Sie Ihr Wissen in unserem Online-Seminar

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie die Betriebssicherheit und die Leistung Ihrer Wasseraufbereitungsanlage verbessern können?

Melden Sie sich für unser Online-Seminar zur intelligenten Chemikaliendosierung an. Darin erfahren Sie mehr über die Folgen einer ineffizienten chemischen Wasseraufbereitung, über verfügbare Lösungen, um Über- und Unterdosierungen zu vermeiden, und darüber, wie Sie das Erstellen von regelkonformen Dokumentationen vereinfachen können.