Fachwissen

Kompakte, intelligente Umkehrosmose-Sets bieten Kunden eine vollständig optimierte Anlage mit vereinfachtem Betrieb

Grundfos hat Umkehrosmoseanlagen deutlich zuverlässiger und effizienter gemacht – mit kompakten, intelligenten Umkehrosmose-Sets. Diese Sets stellen sicher, dass der Endnutzer eine vollständig optimierte Anlage erhält, die die Zuverlässigkeit erhöht und den Betrieb vereinfacht.

Ein kompaktes, intelligentes Umkehrosmose-Set (iRO-Set) von Grundfos bietet:

  • einen maximalen Wirkungsgrad und das beste Verhältnis von kW zu aufbereitetem Kubikmeter Wasser
  • eine maximale Betriebssicherheit bei minimaler Anzahl vom Komponenten ohne Beeinträchtigung der Effizienz
  • eine benutzerfreundliche Schnittstelle für die Anlagenüberwachung
  • eine Leistungsüberwachung aus der Ferne

Die Verwendung einer hocheffizienten, drehzahlgeregelten Pumpe, die Fähigkeit, sich selbst an Schwankungen der Wasserqualität und der Membranbedingungen anzupassen, sowie der geringere Bedarf an Überwachung, externen Sensoren und Arbeitskraft sorgen für erhebliche Einsparungen bei den Betriebskosten.

Die iRO-Sets werden im Regelfall von Anlagenbauern integriert. Hören wir uns einmal an, was Marijn Kools, Eigentümer und CEO von Geonwater BV in den Niederlanden, über die kompakten iRO-Sets von Grundfos zu sagen hat. Geonwater konstruiert und fertigt vollständige, vorgefertigte Wasseraufbereitungsanlagen für verschiedenste Prozessanwendungen. Geonwater bietet beispielsweise iRO-Anlagen für den Einsatz in kleineren Anwendungen an. Die Anlagen basieren auf Komponenten, die das Unternehmen von Grundfos bezieht, um vollständige Umkehrosmoseanlagen zu fertigen.

Bei kleineren Umkehrosmose-Systemen haben wir einen echten Vorteil, weil wir alle digitalen Signale mit so wenigen Komponenten wie möglich verwenden können und trotzdem einen sehr großen Einfluss auf die Benutzerfreundlichkeit haben. Tatsache ist, dass wir bei einer normalen Umkehrosmoseanlage eine Menge Komponenten haben, die der Kunde ständig überwachen muss, um eine optimale Leistung zu erhalten. Es ist ein Vorteil, dass wir das alles digital machen können und den Kunden helfen, ihr System zu optimieren. Auch wenn sie nur ein kleines System haben.

Marijn Kools, Eigentümer und CEO von Geonwater BV in den Niederlanden

"Ich möchte meinen Kunden so viel Mehrwert wie möglich bieten und dennoch sicherstellen, dass sie ein System erhalten, das zu Ihrem Budget passt" sagt Marijn Kools.

 

Laut Marijn Kools berücksichtigen die wenigsten seiner Kunden die Effizienz der Anlage. Ist die Anlage erst einmal aufgestellt und in Betrieb, fehlt es ihnen häufig an den richtigen Tools oder der Zeit zum Prüfen. Denn am wichtigsten ist die zuverlässige Versorgung mit Osmosewasser bzw. Permeat. Dennoch interessieren sich immer mehr Kunden für Anlagenintelligenz, um die Anlagen überwachen und optimieren zu können. Denn dadurch maximieren sie nicht nur die Effizienz, sondern auch die Betriebssicherheit.

„Wenn man ein digitales System hat und eine Verbindung besteht, kann man sich im System anmelden, regelmäßig die Leistung prüfen und Feedback erhalten – aus der Ferne oder vor Ort. Dies ist auch der größte Vorteil unserer Anlagen. Denn viele Anlagen erbringen nur eine mangelhafte Leistung, da vielen Kunden nicht wissen, dass schon kleine Anlagen einen Einfluss auf den Verbrauch wertvoller Ressourcen haben können. Für sie gilt: Die Umkehrosmoseanlage läuft in einer Ecke und so lange das so ist, reicht das vollkommen aus.

Wir können den Wasserverbrauch senken, wir können die Energiebilanz verbessern und all das können wir in größeren Anlagen anbieten. Nun können wir das auch zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis in intelligenten Umkehrosmoseanlagen mit geringeren Mengen Permeat erreichen“, erklärt Marijn Kools.

Die kompakten iRO-Komponenten von Grundfos maximieren die Betriebssicherheit der Anlage, ohne dabei die Effizienz zu beeinträchtigen. Die Anzahl der Komponenten wird auf ein Minimum reduziert. Normalerweise umfassen sie eine intelligente CRIE-Druckpumpe und Grundfos Direct Sensors. Mithilfe der Sets können Partner bzw. Kunden intelligente Umkehrosmoseanlagen konstruieren, die einen echten Mehrwert bieten und viele Probleme lösen, vor denen die Endnutzer stehen.