Grundfos GO Remote für einen optimalen Betrieb der SCALA1

Grundfos GO Remote für einen optimalen Betrieb der SCALA1

Erfahren Sie, wie Sie mithilfe der App GO Remote von Grundfos auf mehrere Optionen für die individuelle Anpassung der SCALA1 zugreifen können.

Mit der Smartphone-App Grundfos GO Remote haben Sie Zugriff auf zahlreiche SCALA1-Funktionen.

In diesem Lernmodul erfahren Sie, wie Sie mithilfe von GO Remote das Beste aus Ihrer SCALA1 herausholen. Fangen wir gleich an. Warum sollten Sie GO Remote für die  SCALA1-Pumpe nutzen? Die Antwort ist einfach. GO Remote mit der SCALA1 zu kombinieren, erleichtert die Inbetriebnahme und vereinfacht die Überwachung. Zudem erhalten Sie dadurch mehr Anpassungsmöglichkeiten.

Ohne GO Remote läuft die SCALA1 lediglich gemäß den Standardeinstellungen. Diese Einstellungen reichen zwar für einige Anlagen und Anwendungen aus, jedoch nicht für alle. Die SCALA1 wurde für sämtliche häusliche Anwendungen optimiert. Mit GO Remote können Sie sie allerdings noch besser an Ihre Anwendung anpassen. Die App GO Remote können Sie im App Store oder bei Google Play herunterladen.

Anschließend müssen Sie sie mit Ihrer SCALA1 koppeln. Dann können Sie Ihre SCALAin GO Remote konfigurieren. Wenn Sie Ihre Pumpe mit der App koppeln, können Sie sich durch die Konfiguration führen lassen. Die SCALA1 lässt sich über das Bedienfeld steuern, das auch Alarmmeldungen anzeigt.

Aber mithilfe von GO Remote können Sie Standartwerte verändern und die Pumpe gemäß Ihren und den Anforderungen der Anlage konfigurieren. Bei der Erstkonfiguration lassen sich die maximale Betriebszeit, der automatische Alarm bei zu häufigem Ein- und Ausschalten sowie der externe Eingang einstellen, wenn Sie diese Funktionen nutzen wollen.

Mit GO Remote haben Sie die Möglichkeit, eine Doppelpumpenanlage zu konfigurieren, die aus zwei SCALA1-Pumpen besteht. Aber später mehr dazu. Wenn die grundlegenden Parameter eingestellt sind, gelangen Sie zum Dashboard, dem Hauptbildschirm der App. Dort erhalten Sie einen Überblick über Ihre Pumpe und schnellen Zugriff auf weitere Einstellungen.

Aber wie können Sie von diesen Einstellungen profitieren? Sehen wir es uns an. Über den Anlagenstatus können Sie Folgendes einsehen: die Gesamtbetriebszeit der Pumpe, die Betriebszeit seit der letzten Einschaltung und die Anzahl an Ein- und Ausschaltungen. Bei einer Doppelpumpenkonfiguration können Sie die Betriebszeiten der beiden Pumpen vergleichen.

Indem Sie den Status der Pumpe in der App prüfen, erhalten Sie einen Einblick in ihren Energieverbrauch. Bei einer Doppelpumpenkonfiguration können Sie den Status jeder Pumpe einsehen und die Last nach Bedarf zwischen ihnen aufteilen. Darüber hinaus können Sie die Alarme und Warnungen der Anlage überprüfen. Leuchtet das Grundfos Eye rot und ist die Pumpe abgeschaltet, können Sie über die Alarm- und Warnfunktion in der App detaillierte Informationen über den Alarm bzw. die Warnung erhalten und leichter die Ursache der Störung ausfindig machen.

Tritt eine Störung der Pumpe auf, können Sie die Anleitung zur Störungssuche zu Hilfe nehmen. Zudem können Sie im Alarm- und Warnmenü die entsprechenden Meldungen zurücksetzen. Kommen wir zur Doppelpumpenkonfiguration. Wenn Sie zwei SCALA1-Pumpen angeschlossen haben, erkennt die Anlage automatisch, dass es sich um eine Doppelpumpe handelt, und Sie werden durch die Erstkonfiguration geführt.

Wie bereits erwähnt ist das die einzige Möglichkeit, eine Doppelpumpenkonfiguration ohne Standardeinstellungen einzurichten. Denn Sie müssen mehrere Einstellungen anpassen. Fangen wir mit der Betriebsart der Doppelpumpe an. Die Standardbetriebsart lautet Betrieb/Reserve. Das bedeutet, eine Pumpe ist in Betrieb und die andere fungiert als Reserve, falls bei der Primärpumpe eine Störung auftritt.

In GO Remote können Sie die Betriebsart zu Betrieb/Hilfsbetrieb ändern. Wenn eine Pumpe den Bedarf nicht erfüllen kann, startet die andere und unterstützt sie beim Erzeugen eines größeren Förderstroms. So können Sie die Betriebsart auswählen, die am besten für Ihre Anlage und Anwendung geeignet ist. Als Nächstes stellen wir den Wechseltyp vor.

Damit können Sie auswählen, wie die Pumpen gewechselt werden sollen. Sollen Sie z. B. auf Basis der Anzahl an Einschaltungen gewechselt werden? Oder auf Grundlage der Betriebsstunden? Mit der Funktion können Sie auswählen, wie Sie die Arbeitslast zwischen Ihren SCALA1-Pumpen aufteilen möchten.

Auch können Sie den Wechselwert einstellen: Sollen die Pumpen z. B. alle 3 Stunden wechseln? Oder nach 5 Anläufen? Sie haben die Wahl. Ohne GO Remote ist Ihre SCALA1-Doppelpumpe auf Betrieb/Reserve eingestellt und Sie können keine Einstellungen anpassen. GO Remote bietet zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten, mit denen Sie Ihre Anlage genau gemäß Ihrem Bedarf einrichten können.

Im letzten Teil dieses Lernmoduls werfen wir einen Blick auf einige Zusatzoptionen, die Sie in GO Remote anpassen können. Dazu gehören: das Einstellen eines externen Eingangs, Kalenderfunktionen, Firmware-Updates und Wartungsberichte. Die SCALA1 kann an einen externen Eingang angeschlossen werden, der eine Zusatzbedingung für den Pumpenbetrieb darstellt.

Über das Einstellungsmenü können Sie den externen Eingang leicht einrichten. Er lässt sich aktivieren oder deaktivieren. Sie können auch die standardmäßigen Start-/Stoppbedingungen ignorieren, indem Sie auswählen, dass die Pumpe nur über den externen Eingang laufen soll.

Auch das zählt zu den zahlreichen Anpassungsmöglichkeiten, die GO Remote für Ihre SCALA1-Pumpe bietet. Darüber hinaus enthält sie eine Kalenderfunktion. Mit ihr können Sie einen Zeitplan für den Pumpenbetrieb erstellen. Das ist vor allem bei der häuslichen Bewässerung von Vorteil. Sie können auch Firmware-Updates direkt über GO Remote durchführen lassen.

Ist ein Update verfügbar, werden Sie benachrichtigt, wenn Sie die App öffnen. Solche Updates nehmen Sie z. B. bei einem Wartungseinsatz vor. Aber nun können Hauseigentümer auch selbst die Updates starten. Sie müssen nur GO Remote herunterladen und mit ihrer SCALA1-Pumpe verbinden.

Darüber hinaus können Sie nach Ihrer Arbeit einen Wartungsbericht erstellen, den Sie per E-Mail direkt an Ihren Kunden senden können. So erhält er einen Überblick über seine SCALAund die von Ihnen erledigte Arbeit. Das war unser Lernmodul zu den Vorteilen von GO Remote für die SCALA1-Pumpe.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!