Die SCALA1 für die Druckerhöhung

Die SCALA1 für die Druckerhöhung

Erhalten Sie eine kurze Einführung zur SCALA1 für die Druckerhöhung und verschaffen Sie sich einen Überblick über das Bedienfeld der Pumpe.

Wenn Sie auf der Suche nach einem kompletten Hauswasserwerk sind, könnte Grundfos’ SCALA1  genau das sein, was Sie brauchen. In diesem Lernmodul stellen wir Ihnen die SCALA1 kurz vor und gehen dann im Detail das Pumpenbedienfeld durch. Fangen wir gleich an.

Die SCALA1 ist ein vollintegriertes, selbstansaugendes Hauswasserwerk für die Druckerhöhung. Es vereint alle Komponenten einer modernen Druckerhöhungspumpe in einem kompakten Gehäuse. Darüber hinaus kann es per Bluetooth mit der Grundfos-App „GO Remote“ verbunden werden, die Ihnen noch mehr Anpassungsmöglichkeiten und erweiterte Funktionen eröffnet.

Zudem können Sie einen externen 24-V-Digitaleingang als Zusatzbedingung für die Pumpensteuerung hinzufügen. So können Sie z. B. einen Niveauschalter in einem Hochbehälter installieren. Wenn Sie die Pumpe für die Gartenbewässerung einsetzen, können Sie einen Schalter für die Feuchtigkeitserkennung montieren, um die Pumpe auszuschalten, wenn ein gewisser Feuchtigkeitsgehalt erreicht ist.

Ein externer Eingang bietet Ihnen schnell mehr Steuerungsoptionen. Auch unterstützt die SCALAdie Doppelpumpenkonfiguration: Zwei SCALA1-Pumpen können so miteinander verbunden werden - entweder als Betriebs- und Reservepumpe für mehr Sicherheit oder als Betriebs- und Hilfspumpe für mehr Leistung bei der Druckerhöhung. Nun kennen Sie die grundlegenden Vorteile des Hauswasserwerks SCALA1.

Lassen Sie uns jetzt einen Blick auf das Pumpenbedienfeld werfen. Die SCALA1-Pumpe sieht so ähnlich aus wie die SCALAund ist mit einem intuitiven, benutzerfreundlichen Bedienfeld ausgestattet. Die wohl wichtigste Komponente ist das Grundfos Eye, das den Pumpenstatus anzeigt. Leuchtet es dauerhaft grün, ist die Stromversorgung eingeschaltet, aber der Motor läuft nicht, weil kein Bedarf besteht.

Das grüne Licht rotiert, wenn Strom und Motor eingeschaltet sind. In dem Fall wurde z. B. ein Wasserhahn in der Anlage geöffnet. Eine gelbe Anzeige meldet, dass die Pumpe ausgeschaltet wurde - entweder durch einen externen Eingang oder die Kalenderfunktion - oder dass die Kommunikation zwischen den Pumpen unterbrochen wurde. Die rote Leuchte zeigt an, dass der Motor abgeschaltet wurde.

Die Pumpe schaltet sich automatisch aus, um sich selbst und die Anlage vor Schäden wie durch einen Trockenlauf zu schützen. Weitere Informationen zu den verschiedenen Signalen und deren Bedeutung finden Sie in der Grundfos-App „GO Remote“ oder in der Montage- und Betriebsanleitung der SCALA1.

Das SCALA1-Bedienfeld weist nur drei physische Tasten auf: die Stopp-Taste zum Abschalten der Pumpe, die Verbindungstaste zum Koppeln der Pumpe mit der App GO Remote und die Reset-Taste zum Zurücksetzen von Alarmen. Die drei LED-Symbole unten auf dem Bedienfeld fungieren als Alarmanzeigen der Anlage.

Die Alarme zeigen einen Trockenlauf oder Wassermangel, eine Überschreitung der maximalen Betriebszeit und eventuelle Lecks in der Anlage an. Das war unsere Einführung in die SCALA1-Bedienfeld. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!