Fachwissen

Ineffizienter Betrieb aufgrund einer inkorrekten Inbetriebnahme

Die Herausforderung bei der Inbetriebnahme von Heizungsanlagen ist, den richtigen Durchfluss, die beste Leistung und den größtmöglichen Komfort zu erzielen. Das ist gar nicht so einfach, da heutige Heizungsanlagen unterschiedlich gebaut und betrieben werden.


Die Herausforderung bei der Inbetriebnahme einer Heizungsanlage

Wir alle haben schon erlebt, welche „Nebenwirkungen“ durch eine unzureichende Inbetriebnahme auftreten können:

  • Übermäßiger Energieverbrauch
  • Geräuschentwicklung
  • Allgemeiner Verschleiß der Anlage
  • Unzufriedene Kunden

Dieses Problem zu lösen, ist nicht einfach. Bei der Installation der Pumpe ist es oft schwierig, zu wissen, welche Einstellungen man verwenden soll. Dadurch entstehen oft mehr Unannehmlichkeiten, als wir gebrauchen können. Herkömmlicherweise wird die Pumpendrehzahl der Anlage so eingestellt, dass genügend Druck für einen ausreichenden Wasserdurchfluss in allen Bereichen des Gebäudes gewährleistet wird. Doch das ist nicht immer ideal.

Einstellungen, die uns Kopfschmerzen bereiten

Für die meisten Pumpen gibt es normalerweise eine empfohlene Einstellung, damit eine optimale Anlagenleistung sichergestellt ist. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die Anforderungen von zwei der gebräuchlichsten Anlagen – Fußbodenheizungen und Heizkörperanlagen.


Fußbodenheizungen

Eine Fußbodenheizung ist eine sehr effiziente Methode, um ein Haus zu heizen. Doch durch die geringe Durchflusstemperatur ist eine sorgfältige Inbetriebnahme (Abgleich und Pumpeneinstellungen) erforderlich.
Der Druckverlust im Verteilerrohr der Fußbodenheizung ist praktisch unabhängig vom Wärmebedarf/Durchfluss für die einzelnen Zonen. Das heißt, dass die Pumpe auf Konstantdruck eingestellt werden sollte, sodass der Differenzdruck konstant gehalten und ein konstanter Durchfluss in jeder einzelnen Zone sichergestellt wird, unabhängig von anderen Zonen. So wird für die korrekte Raumtemperatur gesorgt, der Komfort des Hausbesitzers sichergestellt und unnötiger Energieverbrauch vermieden.


Heizkörperanlagen

Umgekehrt verwenden Heizkörperanlagen mit Thermostatventilen diese Ventile, um den Durchfluss zum Heizkörper in Abhängigkeit vom Wärmebedarf anzupassen. So wird für die korrekte Raumtemperatur gesorgt und der optimale Komfort des Hausbesitzers sichergestellt.
Ein geringer Wärmebedarf/Durchfluss führt zu weniger Druckverlusten in den Rohren und Anschlussstücken der Heizungsanlage. In diesem Fall wird dadurch vermieden, dass der Pumpendruck zu hoch ist, was zu unnötigem Energieverbrauch sowie zu lauten Ventilen führen könnte. Die Pumpe sollte auf Proportionaldruck eingestellt werden, sodass der Differenzdruck sich proportional an den erforderlichen Durchfluss in der Anlage anpasst.


AUTOADAPT erleichtert den Alltag

Die Umwälzpumpen von Grundfos bieten eine ganze Reihe von Optionen, die Ihnen dabei helfen, die richtigen Regelungseinstellungen für eine Heizungsanlage zu finden – ganz gleich, ob die Umwälzpumpe in eine Kessel- oder Wärmepumpenanlage integriert oder als Einzellösung genutzt wird.

Der einfachste Weg, um die meisten Probleme mit der Inbetriebnahme zu lösen, ist, eine Umwälzpumpe mit Grundfos AUTOADAPT zu wählen. Diese Funktion passt die Pumpenleistung kontinuierlich an den tatsächlichen Wärmebedarf an – beispielsweise an die Größe der Anlage oder den wechselnden Wärmebedarf im Laufe des Jahres. Die Funktion ermittelt diejenige Einstellung, die optimalen Komfort bei minimalem Energieverbrauch bietet und die eine schnelle, sichere und einfache Inbetriebnahme ermöglicht. Alles in allem hilft AUTOADAPT dabei, den geringstmöglichen Energieverbrauch zu erzielen und gleichzeitig im Zuhause Ihrer Kunden für optimalen Komfort zu sorgen.

VORTEILE VON AUTOADAPT

  • Liefert Kunden optimalen Komfort
  • Minimiert Rückrufe
  • Reduziert das Risiko einer Geräuschentwicklung

Möchten Sie mehr über Grundfos AUTOADAPT erfahren?

Auf unserer Online-Schulungsplattform Ecademy finden Sie weitere Möglichkeiten zum praxisnahen Lernen.

Pumpenkonfiguration leicht gemacht

Spezielle Videos zeigen Ihnen, welche Regelungsarten bei jeder Pumpe verwendet werden. Außerdem erhalten Sie Unterstützung dabei, die richtige Einstellung für jede Heizungsanlage zu finden, um die optimale Leistung zu erzielen.