FAQ

Frage: Welche Anforderungen werden an das Heizungswasser gestellt?

Antwort:

Die VDI-Richtlinie 2035 Teil 1 ist seit 2005 und die VDI-Richtlinie 2035 Teil 2 seit 2009 in Kraft. In diesen Richtlinien sind die anerkannten Regeln der Technik beschrieben. Der technische Fortschritt sowie Verbesserungen bei der Effizienz und dem Stromverbrauch führen dazu, dass moderne Wärmeerzeuger und Wärmepumpen mit geringeren Toleranzen als in der Vergangenheit hergestellt werden. Dadurch steigen aber auch die Anforderungen an das Heizungswasser, die in der VDI 2035 definiert werden.

Zusatzinformationen:

Erweitern Sie Ihr Fachwissen

Erfahren Sie, wie Sie den Stromverbrauch senken und gleichzeitig den Komfort sowie die Ausfallsicherheit bei Ihrer Anwendung steigern können. Lesen Sie dazu die Erfahrungsberichte unserer Kunden. Hier erfahren Sie, wie unsere Kunden vom ganzheitlichen Grundfos Ansatz für mehr Nachhaltigkeit und Effizienz profitieren und wie Sie mit intelligenten Lösungen Wasser und Energie sparen können. Durchsuchen Sie auch die Rubrik "Fachbeiträge" z. B. nach Schulungsunterlagen, Artikeln, Whitepapern und Videos, um auf gut informierter Basis die richtige Entscheidung für Ihre Anwendung treffen zu können.